Was ist "Instrumentelles Bioengineering"?

Instrumentelles Bioengineering – apparative Konzepte bilden den 5. Baustein
meiner Hautbehandlungsphilosophie.

Betrachtet man sachlich die Optionen gegen vorzeitige Hautalterung, dann gelten geschlechtsübergreifend ähnliche Prioritäten:

1. Bewegung,
2. Ausgewogene Ernährung,
3. Ausgeglichene Psyche und Stressabbau,
4. Physikalischer Hautschutz und geeignete Kleidung,
5. Nachhaltige kosmetische Hautpflege,
6. Instrumentelles Bioengineering – die Behandlung und Korrekturen mit Geräten
7. Ärztliche Medikation wie etwa bei Frauen auch Hormon- und Hormonersatztherapie.

Das instrumentelle Bioengineering ist die kosmetische Behandlungsmöglichkeit der Haut von außen mittels Einsatz von Geräten die z.B. Wirkstoffe leichter in die Haut einschleußen helfen, mechanische Reize setzt, welche ihrerseits wieder hilfreiche Reaktionen der Haut verursacht, oder bereits die pure Art der Behandlungstechnik eine bestimmte „Antwort“ in der Haut und Gewebe starten. 

Wo finden Sie die Behandlungen und Informationen dazu?

Sie finden die Behandlungen mit Geräten im Menü

Und darunter eine Liste der Behandlungen: 

Sein oder Schein? - Dermazeutische Cosmeceutical Kosmetik
verantwortlich kombiniert mit apparativen Techniken zeigt Wirkung!

Wie auf der Internetseite von KOKO dermaviduals in einer Veröffentlichung von Dr. Hans Lautenschläger zu lesen ist, erfährt
Anti-Aging speziell in der kosmetischen Hautbehandlung Hochkonjunktur. 
(Veröffentlicht in Beauty Forum 2019 (4), 66-67 und (5), 54-55)

„Angebote und Versprechen in der Anti-Aging-Kosmetik haben Hochkonjunktur“ wird geschrieben.
Und weiter: „Da fällt nicht nur den Verwendern, sondern auch dem Fachpersonal schwer, den Überblick zu behalten.“ 

Das ist in der Tat ein spezielles Unterfangen. Nur durch meine kontinuierliche Fortbildung und den Austausch mit Fachleuten ist es mir möglich meinen Kundinnen und Kunden nach bestem Wissen und Gewissen Ratschläge zu geben, welche den Behandelten auch kosmetische Verbesserung der Haut oder präventive Behandlungsmaßnahmen an die Hand gibt.

Wenn man in der Suchmaschine Google das Stichwort „Anti-Aging“ eingibt und dann auf die Ansicht „Bilder“ wechselt, bekommt man Zweifel ob Anti-Aging jedes Alter angeht (ab 20 Jahren bis ins hohe Alter 80+), denn dort sind fast ausnahmslos die Gesichter von Frauen im Alter von 20-40 Jahren zu sehen. Wo sind die Männer? Wo sind die Altersgruppen über 40 Jahren? 

Realistische und gerechte Einschätzung

Meiner Einschätzung nach entscheiden wir alle jeweils selbst was man lassen sollte, wie z. B. den Konsum von Zigaretten und Alkohol.
Fest steht über allem, dass es bis heute keine Rezepte gegen die intrinsische Alterung gibt. Wir können jedoch in allen Bereichen verantwortungsvoll handeln und sollten den medizinischen Rat von Fachpersonal nicht beiseite lassen. Ich für meinen Teil versuche in den von mir vertriebenen Produkten die Stoffe nicht einzusetzen, die zwischenzeitlich als nicht günstig oder gar bedenklich eingestuft sind. So habe ich einen deutschen Hersteller an meiner Seite der konsequent versucht auf dererlei Stoffe zu verzichten. Nur so können Produkte mit hoher Wirkstoffkonzentration verantwortlich auch mit apparativen Techniken in die Haut eingearbeitet werden. Dazu gehört auch eine Analyse und Ausgleich endogener Defizite. 

VERZICHT AUF REIZROHSTOFFE
Ich verzichte auf Inhaltsstoffe, die möglicherweise die Haut reizen uns setze bewusst auf beste Verträglichkeit.

-Keine Parabene
-Kein Mineralöl
-Keine Enthanolamine
-Keine PEG-Emulgatoren

 

Sie finden weitere Informationen bei den High-Tech Behandlungen.
Sollten Sie Fragen haben und ein persönliches Gespräch wünschen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an mich.

Ihr
Wolfgang Ratschmeier